Die Social Wall am #fbcamp 2013: Unsere Bilanz

Wie bereits im letzten Jahr, nahmen Die Socialisten auch am diesjährigen Facebook-Barcamp (fbcamp) in Hamburg teil. Als Sponsor dieses Events war es uns eine Freude unsere eigene Social Wall zur Verfügung zu stellen. Diese konnte nicht nur von allen TeilnehmerInnen individuell am Smartphone/iPad/Laptop aufgerufen werden, sondern diente vor allem auch im Lounge-Bereich als guter Conversation-Starter & “Live-Ticker” vom Event.

Link: http://wall.socialisten.at/walls/fbcamp
Kontakt: wall@socialisten.at

Einleitend muss man anmerken: Simple Twitter Walls sind nichts Neues und seit Jahren auf Veranstaltungen vertreten. Uns ist es jedoch immer ein Anliegen Dinge besser zu machen: Deswegen bietet unsere Social Wall natürlich mehr als einen reinen Twitter-Stream (und sieht auch etwas besser aus).  In zwei Tagen Barcamp konnten wir somit

  • 2268 Tweets
  • 97 Facebook Posts
  • 97 Instagram Photos
  • 75 Foursquare Check Ins
  • 8 Google+ Posts
  • 5 Eye Em Photos
  • 4 App.net Posts

zur Veranstaltung erfassen und der Community zur Verfügung stellen. Ja, das sind insgesamt über 2500 Statusupdates! Wir hoffen damit einen klitze-kleinen Teil dazu beigetragen zu haben, dass der Hashtag #fbcamp zum Trending Topic in Deutschland wurde und auf Platz 1 rutschte.

fbcamp Wall

Natürlich sind in erster Linie immer die TeilnehmerInnen bzw. Sessions einer Veranstaltung verantwortlich, dass in sozialen Kanälen kommuniziert wird. Wir konnten jedoch vor allem in den Afterparty Stunden beobachten, dass viele TeilnehmerInnen durch unsere Social Wall kreativ animiert wurden und somit zusätzliche Nachrichten gepostet wurden. Folgende Beispiele untermauern diese These:

Wall Hack #1: Fotos in der richtigen Reihenfolge hochladen, sodass diese auf der Wall ein Wort ergeben.

Wall Hack #2: Schnell mal Variante #1 aufgreifen um die halbe Wall mit Sponsoren-Fotos voll zu pflastern. Hinweis: für kommerzielle BetreiberInnen unserer Social Wall bieten wir bereits die Möglichkeit an, “Promoted Posts” automatisiert in den Stream einzufügen bzw. unliebsame Einträge zu löschen!

 Wall Hack #3: Lustiges posten, um die Stimmung zu heben.

Wir haben uns über die kreativen Einfälle der Community gefreut. Aus unserer Sicht konnte die Social Wall somit drei wichtige Aspekte erfüllen:

  1. Überblicksgewinnung für alle TeilnehmerInnen der Veranstaltung
  2. Erhöhte virale Distribution der Veranstaltung im Social Web
  3. Spaß! 

 

Natürlich sind wir ein wenig betriebsblind. Daher würde uns interessieren, wie andere TeilnehmerInnen die Wall selbst empfanden. Also, #fbcamp-folks:

  • Hat euch die Social Wall gefallen?
  • Wie kann man die Wall verändern, um ihre Benutzbarkeit zu steigern?
  • Sollte jedes Event (im Online-Umfeld) eine Social Wall anbieten? Mail an wall@socialisten.at genügt! :)
  • War die Twitter Wall das meist fotografierte Objekt beim fbcamp?

Die Socialisten blicken jedenfalls auf ein spannendes und vor allem sehr spaßiges fbcamp zurück. Ich denke, dass wir als Social Media Boygroup unseren sympathischen Fußabdruck hinterlassen konnten. Wir freuen uns schon aufs nächstes Jahr!

(c) Malte Klauck

(c) Malte Klauck – Hamburg Fotografiert

About Author

Johannes Nagl

Johannes is CTO here at Die Socialisten and always looking for ways to optimize his code. He thinks that the best moment to start something is always now. Follow Johannes on Twitter, Facebook or Google+!

Facebook Twitter Google+ Foursquare SlideShare