Facebook News Feed Reloaded – Auswirkungen auf Reichweite & Content-Strategie

Facebook unterzieht News Feed, die personalisierte Startseite der sozialen Plattform, erstmals seit der Einführung 2006 einer radikalen Frischzellenkur. Jakob Steinschaden vom HORIZONT hat uns befragt, wie sich der Relaunch auf das Nutzerverhalten und die Reichweite von Marken & Unternehmen auswirken könnte. Wir schauen in die Kristallkugel …

Kontakt: office@socialisten.at

Facebook News Feed 2.0

Mit der Neugestaltung des News Feeds vergangene Woche wenden sich Mark Zuckerberg & Co. nach Timeline & (Graph-) Search schließlich der dritten und wohl wichtigsten Säule der Facebook User Experience zu. Änderungen an der vermutlich meist-abgerufenen Seite im WWW sind besonders brisant, haben sich doch die Nutzerzahlen seit der Einführung 2006 ebenso vervielfacht wie die mit organisch und bezahlt verbreiteten Inhalten vertretenen Unternehmen und Marken. Dementsprechend behutsam und unter ständigem Finetuning wird wohl der Rollout des News Feeds erfolgen (derzeit haben erst 21 meiner ca. 1.000 Kontakte den neuen News Feed, fast ausschließlich FB-Mitarbeiter oder Medien-Kontakte).

Feeds & Photos

Screen Shot 2013-03-13 at 3.24.11 PM Der Relaunch überträgt einige der bereits von Timeline & Graph Search bekannten Design-Konzepte auf den News Feed und verleiht Facebook ein quer über alle Devices & Plattformen einheitliches, modernes Erscheinungsbild. Ein besonderer Schwerpunkt wurde dabei auf die ansprechende Darstellung von Bildern & Fotos gelegt, welche nun fast 40% größer angezeigt werden. Neben der Optik wurden strukturell zahlreiche – teils neue, teils bereits seit längerem verfügbare – Filter-Möglichkeiten zugänglich gemacht. Nutzer können so gezielter genau jenen Content konsumieren, der sie im Moment besonders interessiert. Vor-definierte Filter ermöglichen den Zugriff auf Postings von Freunden (“All Friends”), Seiten und Personen denen man folgt (“Following”) oder Gruppen denen man beigetreten ist (“Groups”). Mit “Photos”, “Music” und “Games” stehen außerdem domänen-spezifische Feeds bereit. Neben den vor-definierten Filtern dienen Friendlists sowie geographische- & Berufsnetzwerke der bequemen Navigation.

Die Socialisten” waren sich nach ersten Probefahrten im neuen News Feed einig: nach dem Relaunch wirkt die Startseite von Facebook deutlich aufgeräumter und lockerer. Das neue Design wirkt angenehm erfrischend & macht einfach Spaß. Derzeit steht das Redesign nur am Desktop zur Verfügung, die mobilen Varianten sollen bald folgen. Schade ist auch, dass nun wiederum die Timeline optisch ins Hintertreffen gerät – aber hier wird ja glücklicherweise auch schon fleissig gebastelt.

Auswirkungen auf Reichweite & Content-Strategie

Für Unternehmen & Marken bedeutet der neue News Feed, ihre Content-Strategie künftig noch mehr auf eine ansprechende, authentische Bild-Sprache auszurichten um die erzielte Reichweite optimal auszunutzen. Dies gilt für organisch verbreitete Inhalte genauso wie für bezahlte, werden doch auch Sponsored Stories mit Bild-Inhalten, aber auch Like-Stories künftig größer dargestellt. Die bereits im Januar eingeführte “20% Text-Regel” ist damit übrigens absolut konsistent – Marken die bereits heute visuell ansprechenden Content veröffentlichen, werden mit dem neuen News Feed nachträglich belohnt.

Facebook News Feed 2.0 - Like Story

Kaum absehbar ist derzeit, welche Entwicklung die organische Reichweite für Pages aufgrund der Umgestaltung des News Feeds nehmen wird: sollten sich Benutzer verstärkt in “persönlichen” Feeds (etwa “All Friends” oder Friendlists) aufhalten, so sinkt die Reichweite von Pages unweigerlich. Andererseits könnte der Filter “Following” gerade für Seiten die mit hochwertigem Content & hohen Interaktionsraten aufwarten, positiv auf die Reichweite wirken. Unterschiedliche Meinungen aber keine offizielle Aussage gibt es auch zur Frage, ob Sponsored Stories künftig in allen Sub-Feeds, speziell “All Friends” oder Friendslists auftauchen oder gar gezielt dort geschalten werden können.

Jedenfalls gibt es keinen Grund zur Panik(-mache): Die Default-Ansicht des News Feeds, also die eigentliche Facebook Startseite, zeigt nach unseren Tests immer noch einen Mix aus Personen- & Page-Stories an. Darüber hinaus hat FB offiziell bestätigt, dass am Algorithmus zur Gewichtung einzelner Stories im Rahmen des Relaunchs nichts verändert wurde. Persönlich glaube ich, dass viele Benutzer diese Mischung schätzen und daher den größten Teil ihrer Facebook-Zeit auch weiterhin hier verbringen werden. Streng genommen waren viele der neuen Feeds ja auch schon bisher, wenn auch umständlicher, verfügbar – sonderlich stark genutzt wurden sie aber nicht. Aus ästhetischer Sicht kann man Facebook zum Redesign nur beglückwünschen – und hoffen, dass Timeline für Personen & Seiten bald auf dieses Niveau nachgezogen werden! :)

Wer möglichst schnell zum neu gestalteten News Feed wechseln möchte, kann sich unter https://www.facebook.com/about/newsfeed in die Warteliste eintragen!

Weitere Lese-Empfehlungen zum Thema: Jakob Steinschaden, Allfacebook.de, Thomashutter.com

About Author

Michael Kamleitner

Michael Kamleitner is CEO & Product Manager at Swat.io, a Social Media Management solution that’s helping companies to improve their customer support & content management on Facebook, Twitter, Instagram and others. Swat.io is currently used by companies such as 3Österreich, Hitradio Ö3, ÖBB, Focus Online and Burda Intermedia. Follow Michael on Twitter, Facebook or Google+!

Leave a Reply

Facebook Twitter Google+ Foursquare SlideShare

Send this to friend